Aktivitäten

Auf dieser Seite möchte ich zeigen, was ich denn sonst noch so alles treibe.

Die Global Water Dances wurden 2007 das 1. Mal entlang des Mississppi performt.

2010 entstand ein internationales Netzwerk von Tänzer_Innen und Choreograph_Innen mit Sitz in Minnesota, das mit professionellen Choreograph_Innen vor Ort zusammen arbeitet.


Das Ziel ist es, die Menschen weltweit auf das Thema der Wasserproblematiken aufmerksam zu machen. 

Dafür werden an über 100 Orten in über 50 Ländern alle 2 Jahre an dem gleichen Tag weltweit Performances zu dem Thema präsentiert. Die Performer*innen aus Tanz und Musik von Laien bis zu professionellen Künstler*innen kreieren eine ortsspezifische Choreographie. Durch die Arbeit mit dem chorischen Bewegungsprinzip können Darsteller*innen mit unterschiedlichen Vorerfahrungen gut gemeinsam performen  und so einem breiten Publikum das Thema nahe bringen.


Auch in Berlin ist das Team von Anbeginn dabei. 2011, 2013, 2015, 2017 wurden im urbanen Zentrum um den Berliner Hauptbahnhof an der Spree jeweils Performances mit 40-60 Darsteller*nnen aus Tanz und Musik kreiert.

2019 wurde es zum ersten Mal ein Mini-Festival an unterschiedlichen Orten.

Gemeinsame Ausstellung mit Frank Michael Waldau (Skulpturen und Bilder) in einem PopUp Laden in Bremerhaven, Bürger 81.

Vom 07. bis zum 16. Juni 2019 findet in Horsten/Friedeburg/Ost-friesland das 8. internationale Horster Bildhauersymposium statt.

Zehn Tage lang werden bei der von der Gemeinde Friedeburg veranstalteten und vom Bürgerverein Horsten e.V. in Zusammenarbeit mit dem Horster Bildhauer Thorsten Schütt organisierten Aktion eine Bildhauerin und vier Bildhauer unter den Augen der interessierten Öffentlichkeit an bis zu vier Meter großen Eichenstämmen arbeiten.

In Gesprächen mit dem Publikum werden die Künstler auf dem Dorfplatz über ihr Schaffen informieren. Das Thema ist wie gewohnt frei, die KünstlerInnen sollen keine Vorgaben haben.

Gearbeitet wird mit den verschiedensten Werkzeugen und in diversen Stilrichtungen, das Hauptmaterial ist Eiche.

Eingeladen sind in diesem Jahr Steve Armance/Mauritius, Laurent Lanier/Frankreich, Reinhard Mader/Bayern, Marco Martaler/Italien und Lidia Rosinska/Polen.

Als Gastgeber wird Thorsten Schütt ebenfalls im Team arbeiten.

Alle Bildhauer sind seit vielen Jahren in ihren Berufen tätig, haben studiert, gelernt oder sich autodidaktisch geschult.

Für die Begleitausstellung wurden die Künstlerinnen Margareta Hihn aus Wilhelmshaven mit Druckgrafiken und Papierschnitten und Sandra Juráš aus Bremerhaven mit Fotografien eingeladen

Alle Fotos © Frank Wassmann, alle Rechte vorbehalten